AGB'S

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom Michelerhof - Benedikt Kranebitter:

§ 1 Geltungsbereich
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Verträge zwischen dem Inhaber des Michelerhof Benedikt Kranebitter - nachfolgend Michelerhof genannt und dem Kunden über den Bezug, der im Rahmen der Direktvermarktung angebotenen Produkte des Bauernhofes.
(2) Der Kunde erklärt sich durch die widerspruchslose Entgegennahme dieser Bedingungen mit deren ausschließlicher Geltung für das Vertragsverhältnis einverstanden.

§ 2 Vertragsabschluss
Der Vertrag kommt durch die Annahme der direkten Kundenbestellung oder im Online-Shop des Michelerhof zustande.
Die Annahme durch den Michelerhof erfolgt mit Zugang eines Bestätigungsschreibens beim Kunden oder mit der Auslieferung der bestellten Produkte. Im letztgenannten Fall verzichtet der Kunde auf eine gesonderte Annahmeerklärung.

§ 3 Lieferbarkeit/Verfügbarkeit
Die Lieferung erfolgt nur, solange der Vorrat reicht. Der Michelerhof ist nicht zur Lieferung verpflichtet. Ist ein Produkt nicht verfügbar, wird der Michelerhof von seiner Lieferverpflichtung entschädigungslos frei.

§ 4 Lieferung
(1) Liefertermine oder Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.
(2) Die Lieferung ist auf das aktuelle Liefergebiet beschränkt, das auf der Homepage ersichtlich ist, bzw. telefonisch nachgefragt werden kann.

§ 5 Kaufpreis/Eigentumsvorbehalt
(1) Der Kunde hat für die Produkte den Kaufpreis zu bezahlen, der der aktuellen Preisliste auf der Internetseite des Michelerhof zu entnehmen ist.
(2) Die Rechnungsstellung erfolgt im Nachhinein. Der Kunde kann jedoch bar nach Erhalt der Produkte an den Auslieferungsfahrer/in, per Lastschriftverfahren oder per Überweisung bezahlen. Bei Bezahlung im Einzugsermächtigungsverfahren erklärt der Kunde ausdrücklich, dass er den Michelerhof zum Einzug fälliger Beträge von dem angegebenen Bankkonto ermächtigt. Der Kunde versichert, dass das angegebene Konto eine hinreichende Deckung aufweist.
(3) Der Michelerhof behält sich das Eigentum an allen von ihm an den Kunden ausgelieferten Produkten bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung der ausgelieferten Produkte vor.

§ 6 Bestellung
(1) Der Kunde kann per Telefon, schriftliche Bestellung oder per Internet in unserem Onlineshop unsere Produkte bestellen.
Der Michelerhof arbeitet überwiegend mit Mehrwegbehältern. Diese Behälter werden durch die Auslieferungsfahrer/innen im Rahmen der Belieferung abgeholt. Für Pfandgebinde ist der Michelerhof berechtigt bei Einstellung der Belieferung für nicht zurückgestellte Pfandgebinde Pfand in Rechnung zu stellen. Nur Leergut in einwandfreiem Zustand und ohne Deckel wird von dem Auslieferungsfahrer/in zurückgenommen.
(2) Eine Dauerbestellung kann jederzeit widerrufen werden.

§ 7 Haftung
(1) Bei den verkauften Milchprodukten handelt es sich um Naturprodukte und diese unterliegen deshalb natürlichen Schwankungen in der Beschaffenheit.
Die Produkte sind beim Kunden kühl, dunkel und trocken zu lagern.
(2) Ausschluss der Schadensersatzhaftung:
Die Haftung des Michelerhof auf Schadensersatz neben der Leistung oder statt der Leistung ist unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, dies gilt nicht bei Körperschäden, sowie für Schäden bei grobem Verschulden des Verkäufers.

§ 8 Datenschutzerklärung:
Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträgern gespeichert werden. Er stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Diese Daten werden vom Michelerhof geschützt. Der Kunde hat das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die beim Michelerhof gespeicherten Daten, sowie jederzeit das Recht auf Berichtigung, Löschung und Sperrung dieser personenbezogenen Daten. Auf Wunsch des Bestellers werden die persönlichen Kundenstammdaten sofort berichtigt, gesperrt oder gelöscht. Eine Löschung kommt jedoch erst in Betracht, wenn der Bestellvorgang vollständig abgewickelt ist. Die Löschung erfolgt unter Berücksichtigung der Einschränkungen durch das Finanzamt.